Die Ausbildung zum Schreiner

http://www.isb.bayern.de/berufsschule/lehrplan/berufsschule/lehrplan-lehrplanrichtlinie/holztechnik/78/

 

1. Ausbildungsjahr: Berufsgrundschuljahr für Holztechnik (BGJ) = Vollzeitunterricht: der Auszubildende ist Berufsschüler und macht in dieser Zeit auch verpflichtende Praktika in den Schreinereien.

In der einjährigen Vollzeitausbildung (BGJ) werden durch engagierte Lehrkräfte die grundlegenden handwerklichen Fertigkeiten vermittelt. Meist selbstentworfene Werkstücke dienen zum Erarbeiten der theoretischen und praktischen Lerninhalte. Räumliches Vorstellungsvermögen, Freude am Arbeiten mit dem lebendigen Werkstoff Holz, das Anfertigen von Freihandskizzen, Fertigungszeichnungen in CAD, bis hin zur Umsetzung in der CNC-Fertigung werden dich ein Jahr lang begleiten.

Stundentafel

Allgemeiner Unterricht   Fachlicher Unterricht  
Religion 1 Grundlagen Holzprodukte 11
Deutsch 2 Grundlagen Innenausbau 4
Sozialkunde 2 Gestalten und Konstruieren 2
Sport 2 Arbeit vorbereiten 2
    Fertigen 10
    Montieren und Service 1

 

2. Ausbildungsjahr: 2. Lehrjahr = Fachstufe 1 (Schule u. Betrieb) = Teilzeitunterricht: Der Azubi arbeitet im Betrieb und 1x/Woche Berufsschule

 

3. Ausbildungsjahr: 3. Lehrjahr = Fachstufe 2 (Schule u. Betrieb) = Teilzeitunterricht